Ed Hardy Jacken

Kaum eine andere Marke hat in den letzten Jahren für mehr Aufsehen gesorgt, Ed Hardy Jacken sind ebenso wie die anderen Bekleidungsstücke, T-Shirts, Jeans, usw. des Unternehmers Christian Audigier nicht mehr aus den In-Boutiquen und aus Promikleiderschränken wegzudenken. Das liegt vor allem an der coolen Tattoo Design Idee von Audigier, der vor einigen Jahren begann Tattoo-Motive als Vorlage für die Muster und Schriftzüge auf seinen Anziehsachen zu nehmen. Das kam bei Prominenten wie z.B. Britney Spears und Madonna, wie auch bei den deutschen Promis wie den Effenbergs gleichermaßen gut an.

Die Ed Hardy Jacken sind bunt und knallig, also genauso auffällig, wie man es vom Hause Ed Hardy gewohnt ist. Der Schriftzug der Firma befindet sich meist hinten auf der Schulterpartie, zusammen mit aufwändigen Drucken, wie einem Tigerkopf oder japanischen Geisha-Motiven, Schlangenprints (Modell “Geisha and Snakes”) und die Jacken von Ed Hardy sind in den verschiedensten Knallfarben gehalten. Bei den Hoodies für Männer sind oftmals auch auf beiden Seiten Prints und das Logo ist auch noch einmal über die Brust aufgenäht. Als etwas unaufgeregtere Variante gibt Camouflage-Jacken und auch klassische Jeansjacken Modelle in der Ed Hardy Kollektion, Track Jackets und Hoodies, Multicolour-Versionen und die ganz besonders edlen schwarzen Ed Hardy Lederjacken wie die Ed Hardy Avirex Lederjacke “Battle Men”. Wer nicht in der Menge untergehen will und keine Angst davor hat aufzufallen, für den sind die Ed Hardy Jacken genau die richtige Investition. Für eine Lederjacke muss allerdings bis über fünfhundert Euro investiert werden.

Die tollen Jacken gibt es natürlich im Original Ed Hardy Store in Los Angeles, in Deutschland wird man vor allem online zu seinem Glück kommen. Auch einzelne Boutiquen und große Edelkaufhäuser bieten eine begrenzte Anzahl von Ed Hardy Jacken und weiteren Produkten an.

Meinungen, Fragen und Antworten zu Ed Hardy Jacken:

Kommentiere