Ed Hardy Jeans

Christian Audigier, einem angesagten Designer aus Kalifornien, ist es zu verdanken, dass aus den Tattoo-Motiven des “Godfather” des modernen Tattoos, Ed Hardy, ein Modelabel wurde, dass seinesgleichen sucht.

Christian Audigier, dem die geniale Idee zu dem Modelabel Ed Hardy bei einem Einkaufsbummel kam, als er ein T-Shirt mit dem Kopf eines Tigers, designed im Tattoo-Stil, sah, gelang es, Ed Hardy davon zu überzeugen, die Rechte an seinen Motiven für die neue Modelinie im Tattoo-Vintage-Stil an ihn zu verkaufen.

Bei seinen Designs verwendet Audigier die poppigen Tattoo-Motive nicht nur bei Shirts, Jacken, Caps und Schuhen, sondern auch bei den inzwischen legendären Jeans, bei denen als weiterer Blickfang die trendigen Strass-Applikationen natürlich nicht fehlen dürfen.

Dabei zeichnen sich Ed Hardy Jeans nicht nur durch ihr ungewöhnliches Design sondern auch durch ihren trageangenehmen Schnitt und ihr äußerst strapazierfähiges Gewebe aus, so dass ihr Träger bzw. ihre Trägerin an einer fast schon als Kunstwerk zu bezeichnenden Jeans lange Freude haben wird, denn Ed Hardy’s begnadete Arbeiten werden mittlerweile in berühmten Museen, wie dem Museum of Contemporary Art, Denver oder dem Yerba Buena Center for the Arts, San Francisco und natürlich im Contemporary Museum auf Honolulu, wo der Künstler seinen Wohnsitz hat, ausgestellt. Auch der Schriftzug des Labels, der sich auf jeder Jeans findet und der aufwendig aufgestickt wird, trägt dazu bei, dass Ed Hardy Jeans unverwechselbar sind. Seiner technischen Brillianz und der großen Experimentierfreude Ed Hardy’s ist es zu verdanken, dass Ed Hardy Jeans von den Partys der Reichen und Berühmten nicht mehr wegzudenken sind. Dabei sind Ed Hardy Jeans angesichts der besonderen Qualität und ihrer Einzigartigkeit zu einem erstaunlich günstigen Preis, nämlich bereits zwischen 130 und 220 Euro, sowohl für Männer als auch für Frauen zu haben.

Meinungen, Fragen und Antworten zu Ed Hardy Jeans:

Kommentiere