Hello Kitty Schmuck

Im Jahr 1974 erblickte der von Yuko Shimizu kreierte, kleine possierliche Katzenkopf “Hello Kitty” das Licht der Welt. Seitdem gibt es kein Mädchen, welches die rosa-weiße Produktpalette des japanischen Unternehmens Sanrio nicht zumindest kennt. Jugendliche Sammlerinnen rund um den Globus dekorieren ihre Zimmer und Schultaschen mit Accessoires von Hello Kitty. Kleidung, Tassen, Teller, Handtücker, Kopfkissen – es existiert kaum kein Utensil, welches nicht durch Kitty verschönerbar wäre.

Das große Schmucksortiment

Der beliebte Hello Kitty Schmuck wird in nahezu allen Preis- und Qualitätsklassen hergestellt. Das riesige Sortiment beginnt mit verzierten Broschen für zehn Euro und endet mit wertvollen Designerstücken aus echten Perlen und Diamanten für mehrere hundert Euro.

Ketten, Ringe, Broschen, Schlüsselanhänger, Uhren und Ohrsticker gibt es als preisgünstigen Modeschmuck für Mädchen, die ihr Taschengeld in die trendigen Sammlerstücke investieren, ohne gleich zuviel für Hello Kitty ausgeben zu müssen.

Hello Kitty Schmuck Ideen

Oder aber sie wünschen sich zu Weihnachten und zum Geburtstag die etwas kostspieligeren Varianten aus Silber und Gold, die in Italien hergestellt werden. Der Exklusiv-Vertrieb in Deutschland bietet über seinen Online-Versand mit Sitz in Wandlitz Hello Kitty Schmuck in einer preislichen Spannbreite von 45 bis 200 Euro an.

Designer Kollektionen

Für die jung gebliebene Frau, die mit Hello Kitty aufgewachsen ist und sich der kultigen Katze nicht mehr entziehen kann, wurden verschiedene Designer-Kollektionen entworfen, die vornehmlich in den USA produziert werden. Die edlen Stücke bestehen unter anderem aus pinkfarbenen Saphieren, die die typische kleine Schleife an Kittys Kopf zieren, teuren Diamanten, Perlen und handgefertigten langen Gold- und Silberketten. Stars wie Paris Hilton oder Avril Lavigne schwören auf den Hello Kitty Schmuck, für den sie bis zu 1.000 Euro bezahlen.

Meinungen, Fragen und Antworten zu Hello Kitty Schmuck:

Kommentiere