Jeggins – Jeans küsst Leggins

Vor kurzem war an einem Trend kein Vorbeikommen, die Treggins. Doch kaum wird es draußen dunkler und die Tage kälter, kommt ein neuer Trend auf den Markt, die Jeggins. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um eine Mischung aus Jeans und Leggins. Besonders für den Herbst- und Winter eine tolle Erweiterung zur Leggins oder auch Treggins. Die Jeggins überzeugt durch warmen Jeansstoff und bequemen Strechtanteilen.

Die abgesagtesten Farben und Waschungen runden das Bild dieser Hosenart ab. Ob used, bleached oder destroyed, die Jeggins gibt es in allen erdenklichen Styles. Kombiniert zu einem Longshirt, einer Tunika oder einem Wollkleid sieht sie einfach toll aus. Anders als die Leggins oder Treggins ist die Jeggins einfach lässiger.

Kaufen kann man sie im Moment eigentlich überall. Ob H&M, C&A, New Yorker, Esprit oder auch Tom Tailor. Viele Modehersteller sind bereits auf den neuen Trend aufmerksam geworden und haben ihn in ihre Kollektion eingeführt. Auch preislich gesehen liegt die Jeggins voll im Trend. Mit Preisen, je nach Label, von € 19 bis € 150 ist hier alles dabei. Wer gerne in Marken investiert liegt sicher im oberen Preisbereich, doch wem eine Jeggins aus bekannten Modeketten genügt, kann sicher ein Schnäppchen machen.

Meinungen, Fragen und Antworten zu Jeggins – Jeans küsst Leggins:

Kommentiere