Praktische Kindermode für den Kindergarten

Kleine Kinder sind immer sehr aktiv, wollen alles auskundschaften und ihre Neugierde stillen – egal, wo sie sich gerade befinden. Aber sie lieben es auch, zu toben und zu spielen, zu basteln und zu schlafen: All das können sie im Kindergarten tun. Dort verbringen sie meistens den halben Tag, haben Spaß mit ihren Freunden und dürfen sogar im Sandkasten buddeln.

So schön dieser kurze Aufenthalt auch ist, so dreckig sehen die Klamotten am Ende des Tages auch aus. Von Sand in den Taschen über Grasflecken auf den Knien bis hin zu Klebstoff auf der Hose muss die Kindermode einiges aushalten können, damit sie dem
Kindergarten gewachsen ist. Deshalb werden im Folgenden ein paar Tipps aufgelistet, welche Kleidungsstücke für den abenteuerlustigen Nachwuchs besonders gut geeignet sind und worauf Eltern beim Anziehen der Kinder achten sollten.

Abenteuer Kindergarten:
praktische Kleidung für den Alltag

  • Tipp 1: Weiße Strumpfhosen, helle Stoffhosen und gebügelte Hemden sehen an Kinder zwar besonders niedlich aus, sind aber für den Kindergarten denkbar ungeeignet – abgesehen davon sind die Kleinen in ihrem starken Bewegungsdrang auch noch eingeschränkt, weil sie die teuren Klamotten nicht dreckig machen dürfen.
  • Tipp 2: Die beste Kombination für den Kindergarten besteht immer noch aus einer robusten Jeanshose und einem schlichten T-Shirt aus Baumwolle – weil sie für Jungs und Mädchen gleichermaßen gut geeignet sind. Die Materialien sind besonders widerstandsfähig und strapazierfähig, sodass sie nicht beim Spielen schnell kaputtgehen können.
  • Tipp 3: Natürlich steht es den Eltern frei, ihre Töchter im Sommer mit Legginghose und Oberteil in den Kindergarten zu schicken, weil Jeanshosen dann viel zu warm sind, allerdings sollten sie trotzdem darauf achten, dass keine Kindermode aus empfindlichen Materialien wie Seide oder Chiffon gewählt wird. Auch eine alte Zweithose für den Garten kann sicher nicht schaden.
  • Tipp 4: Beim Kauf neuer Kinderkleidung für den Kindergarten ist es ebenso wichtig, auf die Sicherheit der Kleinen zu achten – lange Schnüre oder lose Bänder können beim Spielen schnell zur Stolperfalle werden und sollten lieber entfernt werden. Besonders gefährlich werden die Bänder, wenn sie sich in der Nähe des Halses befinden.
  • Tipp 5: Zu guter Letzt sollten sich die Kinder in ihren ausgewählten Outfits wohlfühlen – daher dürfen sie beim Anziehen nicht übergangen werden und sollten ein Mitspracherecht haben. Natürlich müssen die Eltern weiter auf die Qualität und die Sicherheit achten, trotzdem sollten die Kleinen selbst entscheiden dürfen, was sie im Kindergarten gerne tragen möchten.

Meinungen, Fragen und Antworten zu Praktische Kindermode für den Kindergarten:

Kommentiere