Sommerhosen

Wenn bei uns wieder heiße Temperaturen angesagt sind, kommen trendbewusste Frauen und Männer an dieser Art Hosenkleid nicht vorbei: Die Sommerhosen. Sie sorgen vor allem dafür, dass der gesamte Beinbereich „klimatisiert“ wird und wir damit möglichst luftig durch den Sommer kommen. Die Materialien, aus denen die Hosen für den Sommer gefertigt werden, sollten leicht, locker und luftig sein. Hier eignen sich z.B. kühlendes Leinen, Haremshosen oder hauchdünne Baumwolle. Beide Stoffe sind äußerst atmungsaktiv und lassen uns so weniger leicht ins Schwitzen geraten. Auch in Sachen Länge ist bei den Sommerhosen eine Vielfalt angesagt: Hier werden neben der herkömmlichen langen Variante u.a. eine 7/8- und Knielänge zusätzlich angeboten.

Tipp: Trendfarben sind u.a. ein knalliges Rot oder sexy Jeansblau. Der Clou: Die Hot Pants können mit einem Lieblingsshirt und coolen Flip Flops sagenhaft kombiniert werden – und das in Sekundenschnelle.

So bleibt es mit den Sommerhosen schön frisch

Die wohl kürzeste Version der Sommer Hosen reicht gerade einmal bis kurz unterhalb des Pos: Die Hot Pants. Auch diese sind im aktuellen Sommer angesagt. Denn – mit steigenden Temperaturen werden die Sommerhosen einfach immer kürzer. Und wer diese anzieht, der wird damit garantiert zum absoluten Hingucker. Etwas länger zeigen sich dagegen die beliebten Shorts, die meist kurz über dem Knie enden. Ganz wichtig – genauso wie die Hot Pants sind auch diese vor allem für den Freizeitbereich gedacht (im Job sollten beide Sommerhosen-Varianten „tabu“ sein).

Auch die Bermudashorts sind bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt. Einer der Gründe dafür: Diese Art der Sommerhose ist perfekt für die warmen Temperaturen geschaffen. Diese gibt es in vielen frischen Sommerfarben – wie z.B. in leuchtendem Rot, Blau, Grün oder Türkis. Ebenfalls im Trend sind verschiedene Pastelltönen.

Meinungen, Fragen und Antworten zu Sommerhosen:

Kommentiere